en_GB

Aktuelles

+ + +

Juni 2016

Durchschlagender Erfolg in São Paulo

Mit rund 9,8 Millionen Einwohnern (bzw. 16 Millionen im gesamten Ballungsgebiet) ist São Paulo die größte Stadt Brasiliens. Die U-Bahn, die in der Stadt verkehrt, ist mit ihrer hochmodernen Konstruktion eine der jüngsten auf der Welt. Allerdings versorgen die derzeit bestehenden Linien noch nicht alle der dicht besiedelten Stadtbezirke.

Gegenwärtig umfasst das U-Bahn-Netz mit seinen Linien 1 bis 5 an die 68 Kilometer, die durch eine Einschienenbahn (Linie 15) sowie ein 260 km großes S-Bahn-Netz der Linien 7 bis 12 ergänzt werden.

Um die Versorgung der Stadt weiter auszubauen, wird derzeit eine Erweiterung der Linie 5 zwischen den Stationen Adolfo Pinheiro auf Linie 5 und Chácara Klabin auf der bestehenden Linie 2 vorgenommen.

Die Tunnelarbeiten für den Ausbau der Linie 5 begannen am 11. September 2013 und verzeichneten ihren letzten Durchschlag am 13. April 2016. Der teilweise einröhrig- zweigleisig und teilweise doppelröhrig-eingleisig angelegte Tunnel wurde unter Einsatz eines Herrenknecht-EBP-Schilds fertiggestellt, der sich schon beim Bau der Linie 4 bewährt hatte. Die Maschine wurde von der brasilianischen Herrenknecht-Tochter in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von Schwanau generalüberholt. Dabei wurde der Durchmesser von Maschine S-733 für den Vortrieb des einröhrig-zweigleisigen Abschnitts mit einer Länge von 5.250 m um etwa einen Meter auf 10,54 m vergrößert.

2013-09-16 15.43.47

Zwei weitere EPB-Schilde, S-789 und S-790, wurden für die doppelröhrig-eingleisigen Tunnelabschnitte verwendet, die sich jeweils über eine Länge von 4.320 m erstrecken. Diese Maschinen hatten einen geringeren Durchmesser von 6.860 mm. Im Verlauf der Vortriebsarbeiten durchschlugen die verschiedenen TBMs mit großem Erfolg 10 Stationsstandorte.

Für die Richtungskontrolle aller drei TBMs und somit die Sicherstellung der erfolgreichen Durchschläge kamen Systeme des Tunnelnavigationsspezialisten VMT zum Einsatz, nachdem dieser zu einem nicht geringen Anteil an der äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit für die vorhergehenden U-Bahn-Abschnitte beteiligt war. VMT lieferte neben seinen  TUnIS Navigation TBMLaser mit TUnIS Navigation Office Support-Software auch Supportdienste für sämtliche Maschinen auf der Baustelle.

Insgesamt gingen die Tunnelarbeiten für die Erweiterung schnell voran, mit – wenn überhaupt – nur geringfügigen Problemen. Die Stadt besitzt nun einen hervorragend und perfekt ausgebauten Tunnel, in den als nächstem Schritt das Gleissystem installiert werden kann.

IMG_1162