en_GB

Produkte

+ + +

TUnIS Ringfolgeberechnung

Dieses System berechnet automatisch die optimale Ringfolge für Tunnelvortriebe mit Tübbingausbau.

3_tunis_ringfolgeberechnung_1Die bestmögliche Positionierung der Ringe ist ein entscheidender Teil des Tunnelbauprozesses. Abhängig von der gewählten Ringrotation, wird der nächste Ring eine bestimmte Baurichtung einnehmen, die der tatsächlichen Schildfahrt folgen muss, um Beschädigungen an der Außenseite der Betonsegmente zu vermeiden.

3_tunis_ringfolgeberechnung_2_deDie TUnIS Ringfolgeberechnung ermöglicht, ausgehend von der Ringposition des zuletzt gebauten Ringes, eine vorausschauende Ringfolgeberechnung unter Berücksichtigung der aktuellen TBM-Position. Es bewältigt diese Anforderungen, da es bereits während des Baufortschritts getätigte Erfahrungen automatisch bei zukünftigen Berechnungen mit einfließen lässt. Alle geplanten Baurestriktionen (z.B. Querschläge) werden automatisch berücksichtigt und optimiert eingeplant.

Wichtig sind ebenso die Beobachtung von Ringkonvergenzen, Ringebenheiten sowie zentrischem Ringeinbau im Schildschwanz.